In diesem Shop können demnächst nur Geschäftskunden bestellen. Shops & Geschäfte, in denen du unsere Produkte kaufen kannst, findest Du über die Händlersuche.

Gianna Regenbrecht


Leonie und Gianna haben sich beim Trainerlehrgang in Münster kennengelernt und so ist der Kontakt zu Gianna entstanden. Wir waren sofort von Giannas positiven, unkomplizierten und mitreißenden Art begeistert und haben die Para-Dressurreiterin direkt für unser erstes gemeinsames Fotoshooting besucht. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg. ♥︎

Fotonachweis v.l.n.r.: Cora M. Jennissen Fotografie, oben: Diana Wahl Fotografie, unten: Cora M. Jennissen Fotografie, Catch the moment - Kim Kruithoff

Geburtsdatum:

26.12.1993

Mein Pferd:

Selma Stromberg

Was mache ich (Schule, Beruf, etc.):

Ich studiere Medizin.

Mein Social Media Account:


Über was berichte ich auf meinem Account:

Hauptsächlich geht es auf meinem Kanal über Selma und unseren Weg im Para-Sport, aber auch um meinen Alltag im Rollstuhl und mein Training außerhalb des Reitsports. Außerdem darf auch mein Dalmatiner Silas nicht fehlen. ?

Wie bin ich zu den Pferden gekommen/ wie ist mein „pferdischer“ Werdegang:

Zum Reitsport bin ich durch meinen Opa gekommen, der selber damals mit Pferden groß geworden ist und ein richtiger Pferdemensch war. Er war es auch, der mich als kleines Mädchen immer zu den Reitstunden gebracht hat. Irgendwann hatte ich dann ein Pflegepferd und noch später dann auch die ersten Pferde, die ich für andere Leute ausbilden durfte. Nach meinem Unfall habe ich dann auf dem tollsten Norweger der Welt, mit dem passenden Namen „My little Hero“, das Reiten ohne funktionierende Beine wieder neu gelernt. Und als ich meinen Körper wieder so gut kannte und so viel trainiert hatte, dass ich auch die Bewegung eines Großpferdes sitzen konnte, habe ich mir den Traum vom eigenen Pferd erfüllt. Das ist Selma.

Mein absolutes Lieblingspferd:

Selma natürlich :D und dann bin ich noch ganz großer Fan von Callaho´s Benicio.

Mein schönstes Erlebnis im Zusammenhang mit den Pferden:

Das Vertrauen, das mir jedes einzelne Pferd auf dem ich seit meiner Querschnittslähmung gesessen habe, entgegengebracht hat.

Was ist mir wichtig in Umgang, Haltung und Ausbildung mit dem Pferd:

An oberster Stelle steht bei mir, dass ich jeden Tag aufs Neue dem Pferd den bestmöglichen Tag bescheren möchte. Gutes Reiten, gutes Futter und täglicher Weidegang sind das Grundrezept, dann noch ein riesiger Haufen Liebe und die nötige Portion Verrücktheit…sonst würde man das alles ja gar nicht machen. Ach ja und noch eine große Portion Geduld (musste ich auch viel üben ?).

Lebensmotto:

Geht nicht, gibt’s nicht!

Persönlicher Tipp für meine Follower:

Wenn ich eins im Rollstuhl gelernt habe, dann die persönlichen Grenzen immer wieder neu auszutesten und nicht aufzugeben. Das ist auf keinen Fall einfach, aber lohnt sich, wenn man merkt, dass man über sich hinauswächst!

Größte Stärke:

Meine Willensstärke

Größte Schwäche:

Ich kann sehr schlecht Nein sagen.

Lieblings Bense & Eicke Produkt:

KämmLotte

Bense & Eicke Produkte, die bei mir im Stallalltag nicht fehlen dürfen:

StarFinish & Natural Hufcreme

Produkt aus dem Reitsport, was ich immer da habe oder liebend gern benutze:

Reithandschuhe, die eigenen sich auch ganz hervorragend zum Rollstuhl fahren und die SchnittBerta. Sie befindet sich immer hinten in meiner Rollstuhltasche und verpasst in Zeiten von Corona nicht nur der Selma einen freshen Haarschnitt.

Ausgleichssport und andere Hobbys:

Krafttraining um fit zu sein und Moni-Ski fahren.

Lieblingsessen:

Alles mit Tomaten

Lieblings Urlaubsziel:

Italien (weil es da die besten Tomatengerichte gibt und es mir nicht warm genug sein kann ?).

Was würde ich mitnehmen auf eine einsame Insel:

Meine ganzen Freunde!