MenüMenü
Phone
Logo

Jakobs-Kreuzkraut

Auch bekannt unter Spinnenkraut, Krötenkraut oder Zehrkraut blüht diese Giftpflanze von Juni bis September. Es wächst häufig auf Ackerbrachen, Wiesen und Feldrändern und ist schon bei geringen Mengen hochgiftig und lebensgefährlich für die Pferde. Außerdem gibt es noch viele andere Giftpflanzen wie zum Beispiel Buchsbaum, Goldregen, Eibe, Eisenhut, Gelber Fingerhut Liguster, Maiglöckchen, Tollkirsche etc. Um eine Vergiftung zu vermeiden, sollten die Weiden regelmäßig nach Giftpflanzen kontrolliert werden. Achtet stets darauf, euer Pferd beim Ausritt keine euch unbekannten Pflanzen und Gräser fressen zu lassen. Im Falle einer Vergiftung sollte sofort der Tierarzt gerufen werden.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen